Fachtag, Freitag 19.10.2018, 10 – 17 Uhr, Weimar (mon ami, Goetheplatz 11)

Workshop 1

Der musikalische Körper - Training zu Kommunikation & Persönlichkeit

Workshopleiter: Jean-Jacques Lemêtre, Frankreich

Eine souveräne Ausstrahlung entsteht durch innere und äußere Klarheit. Dabei ist es wichtig, sich der eigenen äußeren Wirkung bewusst zu sein und zu wissen, womit der Körper Signale aussendet. Es macht Spaß und ist äußerst nützlich, alle die klanglichen und rhythmischen Möglichkeiten des eigenen Körpers zu entdecken und in der Gruppe auszuprobieren.

 

In diesem Workshop arbeitet Jean-Jacques Lemêtre mit dem Körper und der Stimme der Teilnehmer. Es ist ein Angebot, das sich an alle richtet, die die klanglichen und rhythmischen Möglichkeiten des eigenen Körpers entdecken und ausprobieren wollen. Das Kompetenztraining zielt darauf ab, die oft unbewussten oder ungenutzten körperlichen Ausdrucksmittel der Teilnehmer sichtbar und sie als individuelles Instrument jedes Einzelnen spürbar zu machen. Es geht darum, jeden für die nur ihm eigenen Kommunikationsmittel zu sensibilisieren, so dass sie bewusst eingesetzt werden können.

 

Körperübungen (Atmung, Stimme, Körpersprache, Rhythmik) und konstruktives Feedback ermöglichen es, den Zusammenhang zwischen den Problemen der Dissoziation, also der mangelnden Bewusstheit um den eigenen Körper, und der allgemeinen Disharmonie im menschlichen Zusammensein zu untersuchen und bewusst zu vermindern. Bestärkung, Austausch und Spaß am gemeinsamen Üben stehen im Vordergrund dieses intensiven Trainings mit einem Meister des zeitgenössischen Theaters.

Arbeitssprache: Französisch (am Workshop nimmt eine Sprachmittlerin teil)

 

ImageJean-Jacques Lemêtre

ist Musiker, Komponist, Instrumentenbauer und Seminarleiter. Neben der sehr intensiven Arbeit am Pariser Théâtre du Soleil mit Regisseurin Ariane Mnouchkine ist er seit den siebziger Jahren als Komponist, Musiker und künstlerischer Leiter an einer kaum noch überschaubaren Zahl von Film-, Fernseh- und Theater-Produktionen beteiligt.

 

Er schreibt Theater- Ballett- und Filmmusiken, hat drei Opern komponiert, etliche CDs produziert, Musik für audiovisuelle  Experimente, Zirkus-Spektakel, Varietés und Werbung komponiert.

Er gibt weltweit Seminare über traditionelle Instrumente und Musik und Workshops für Schauspieler, Sänger, Tänzer und alle die mehr über sich erfahren möchten.

 

Teilnehmer: max. 15 Teilnehmer/innen

Anmeldung: bis zum 15.09.2018, bitte Anmeldevordruck verwenden

Teilnehmergebühr: 25 Euro, 20 Euro (ermäßigt)

 

Download Ausschreibung

Download Anmeldevordruck